Villa in Dresden
Gartenräume
Startseite

Garten am Baudenkmal

Zitate aus der Formensprache der Gartengestaltung zur Zeit der Jahrhundertwende bilden die Grundlage für den neuen Garten um das renovierte Gründerzeithaus.

Der repräsentative Vorgarten mit Beeten in Buchsbaumeinfassungen betont den alten Haupteingang. Zwischen den vier Rotdornhochstämmen entsteht eine dauerhafte Staudenpflanzung.  Sandstein und Klinker bilden die Wege. Auch die Treppenstufen und  Zaunpfosten sind aus Sandstein.

Der private Garten hinter dem Haus besteht aus drei Teilen. Eine Terrasse mit Rosen- und Kräuterbeeten nutzt die Südwestlage für die Auswahl sonnenliebender Kräuter.

Um den Höhenunterschied von 2,60 m zu überwinden, schliesst an die Terrasse eine hohe Rasenböschung an. In Verlängerung der Hausfluchten führen Treppen und Kieswege über die leicht geneigte Rasenfläche zum untersten Garten- teil.

Eingefasst von der alten Sandsteinmauer liegt hier, noch einmal zwei Stufen tiefer, ein Sitzplatz unter einer mit Blauregen berankten Laube. Die auf dem Grundstück geborgenen Sandsteinstufen und -bruchsteine finden hier Verwendung. Der Sitzplatz wird von einem grosszügigen Staudenbeet mit zahlreichen Frühjahrsblühern eingerahmt.

 

Villa in Dresden
Entwurf
Eingang im Bau

Gartenräume, Freie Landschaftsarchitekten
Dipl.-Ing. Ariane Kaths, Enge Strasse 6, 31535 Neustadt a.Rbge.
Dipl.-Ing. Joachim v. Kortzfleisch, Eichendamm 27, 30900 Wedemark

Gartenräume Startseite

Personen

Themen

Referenzen

 

Webdesign 2001-2015: J. v. Kortzfleisch